Buero 2019

Lange Straße 23
27404  Zeven

Tel.: 04281 - 95 29 20

info-rolfs@holidayland.de

Öffnungszeiten

LOOK DOWN / Wir sind täglich per E-Mail zu erreichen! Samstags nur nach Terminvereinbarung!

Standort des Reisebüros
Experten Tipp
BG Varna Area Albena w6rrj1gp9w 00007

Rezepte

aus aller Welt

Auf dieser Seite möchten wir euch Rezepte aus aller Welt vorstellen.

Zum Teil haben wir diese natürlich auch selber schon ausprobiert. Wir wünschen euch viel Spaß beim

Nachkochen bzw. -backen....

Türkei

Rezepte aus der ganzen Welt....

Eines der beliebten Reiseziele der Deutschen ist die Türkei.

Deshalb haben wir uns im Januar für entsprechende Rezepte entschieden.

Wir hoffen, wir können euch damit Appetit auf einen schönen Urlaub machen....

Zigarren-Käse-Börek

Vorspeise

Zutaten 10 Portionen:

 

10Yufka-Teigblätter (gibts in türkischen Läden)
250 gFeta-Käse
½ BundPetersilie
 Öl zum Frittieren

Zubereitung

 

Das sind die leckeren gefüllten Teigröllchen, die aussehen wie Zigarren. Als Hauptmahlzeit isst man sie warm, am besten mit Salat. Sie schmecken aber auch prima kalt und sind daher ideal zum Mitnehmen für die Schule o.ä. Kinder verputzen bestimmt 5 - 7 Böreks auf einmal, für erwachsene Hungrige sollten es so 8 - 10 sein.

Die Yufka-Blätter der Länge nach in der Mitte durchschneiden. Statt ursprünglich 10 Blätter, hast du nun 20 spitze Dreiecke, in der Form von Schultüten. Jedes Teigblatt mit den Fingern ein wenig mit Wasser befeuchten. Dann hält der Teig besser zusammen.

Petersilie klein hacken und mit dem Schafskäse gut verkneten. Ein walnussgroßes Häufchen dieser Masse an die breiteste Stelle eines jeden Teigdreieckes setzen und den Teig von der Breitseite nach oben zur Spitze hin fest aufrollen. Spitze mit feuchten Fingern noch mal gut andrücken. Alle Böreks in einer Pfanne mit reichlich Öl ungefähr 7 - 8 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind, dabei mehrfach wenden.

 

Hackfleisch-Spieße auf türkische Art

Hauptspeise

Zutaten für 4 Personen:

 

500 gRinderhackfleisch oder gemischtes Lamm- und Rinderhackfleisch
1 TLZitronenabrieb, bio
1 TLPul Biber
1Zwiebel(n), gerieben
1Knoblauchzehe(n), mit ein wenig Salz zu Mus gerieben
1Ei(er)
3 ELSemmelbrösel
3 Zweig/eMinze, frische oder entsprechend Petersilie
 Salz und Pfeffer
 Öl zum Braten

Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, damit sich die Aromen gut entfalten und verbinden können.

Anschließend wird der Fleischteig mit den Händen portionsweise um Holzstäbchen (Schaschlik- oder Satéespieße)gedrückt. Die Stäbchen brauchen nicht vorbehandelt werden, da sich das Hackfleisch durch das austretende Fett beim Braten praktisch von alleine löst.

Eine Pfanne mit ein wenig Öl erhitzen und die Spieße von allen Seiten in ca. 5 - 10 Minuten knusprig braun braten. Im Sommer lassen sich die Spieße natürlich auch wunderbar auf einem Holzkohlengrill mit Metallspießen zubereiten.

Als Beilagen eignen sich Reis, Salat und Schafskäse. In der Türkei isst man gerne Joghurt dazu oder gibt das gegarte Fleisch der Spieße auch gerne in aufgeschnittenes Fladenbrot (bei meinen Rezepten) als Snack.

Zur Schärfe möchte ich gerne noch anmerken, dass die Spieße mit dieser Menge Pul biber wirklich nicht zu sehr scharf sind, sondern sich die Schärfe erst langsam und angenehm am Gaumen entwickelt. Hier kann man aber je nach Geschmack gerne auch variieren, oder wie man es in der Türkei gerne macht, einen extrem scharfen Dip dazu reichen.

 

Sekerpare mit Walnuss Füllung

Nachspeise

Zutaten 4 Portionen:

 

Für den Sirup: (Zuckersirup)

600 g Zucker

600 ml Wasser

.Zitronensaft

Für den Teig:

250 g Butter, weich

120 g Puderzucker

120 g Grieß

2 Eiweiß

1 Pck.Vanillezucker

1 TL Backpulver

350 g Mehl

Für die Füllung:

100 g Walnüsse, gemahlen

Zum Bestreichen:

2 Eigelb

Zum Bestreuen:

4 EL Pistazien, gemahlen

 

Zubereitung

Für den Zuckersirup wird der Zucker mit dem Wasser vermischt und zum Kochen gebracht. Sobald es anfängt zu kochen, werden 4 - 5 Tropfen Zitronensaft hinzugefügt und alles auf schwacher Hitze ca. 30 Minuten gekocht.

Für den Teig werden alle Zutaten miteinander vermischt und zu einem Teig vorbereitet. Aus dem Teig werden kleine Kügelchen geformt, diese mit Walnüssen gefüllt und mit Eigelb bestrichen.

Dann werden sie im vorgeheizten Ofen bei 180 °C goldbraun gebacken.

Das Gebäck ca. fünf Minuten auskühlen lassen und den lauwarmen Sirup darüber gießen. Zum Schluss mit gemahlenen Pistazien dekorieren.

Und nach dem Essen...

... einen Raki

Rakı [raˈkɯ] ist ein türkisches Nationalgetränk, aus Weintrauben oder Rosinen gebrannter Anisée mit Anissamen zur Aromatisierung. Die Früchte werden reif geerntet, getrocknet, vergoren und destilliert. Anschließend wird Anis zugesetzt und ein weiteres Mal destilliert.